News und Berichte


Bericht vom Stock und Schwertlehrgang

09.06.2024

Am Samstag des 8. Juni fand in Elmshorn der Stock- und Schwertlehrgang des Landesverbandes unter der Leitung von Rüdiger Höhne statt. 27 Aikidoka aus dem gesamten Landesverband kamen für zwei Einheiten zusammen. Die erste Einheit umfasste Grundlagenarbeit mit dem Stock mit der Idee, den Stock als Bestandteil des eigenen Körpers und nicht als Fremdkörper in die eigene Bewegung aufzunehmen. Auch die drei Grundarten des Stoßes mit dem Stock wurden geübt. Nach einer Pause mit reichlich Geselligkeit, Stärkung und einigen eifrigen Aikidoka, die sich mit einigen Würfen bei Laune hielten, wurden die Grundlagenarbeit mit dem Schwert fortgesetzt und um Techniken der Entwaffnung ergänzt. Im Anschluss fanden sich einige der Teilnehmer im griechischen Restaurant zusammen und rundeten den Trainingstag damit wohlschmeckend ab.


Bericht vom Jugendlehrgang in Boizenburg

25.04.2024

 

Kinder- und Jugendlehrgang mit Alexander und Kai am 20.04.2023 in Boizenburg

 

Am Samstag sind 11 Kinder und Jugendliche aus Greifswald, Büchen und Boizenburg in die große Sporthalle Richard Schwenk in Boizenburg gekommen. In der ersten Einheit ging es nach einer kurzen Begrüßungsrunde mit kleinem Spiel weiter mit ein wenig Gymnastik zum Aufwärmen. Die Ukemiübung, die alle gleichzeitig in einer Reihe ausgeführt haben, hat sehr viel Spaß gebracht. Nach dem kleinen Wettstreit dreier Gruppen im Balltransport kam dann ein Parkour mit 5 unterschiedlichen Stationen bei denen unter andrem Kotegaeshi und Irimi-Tenkan zu zweit geübt wurden. Beim Ukemitraining waren die Aufgaben nicht besonders schwer, dafür stand aber die genaue Ausführung besonders im Fokus. Alle Aikidotechniken, die gezeigt worden sind (aus die der zweiten Einheit), hatte eins gemeinsam: Sie haben mit einem Tenkan angefangen. So wurde zuerst Ikkyo omote waza und dann Shihonage omote waza geübt. Zum Abschluss der ersten Einheit haben alle nochmal beim „Ameisenfangen“ richtig Gas gegeben.

 

In der zweiten Einheit war die erste Aufgabe den Tenkan ganz genau auszuführen: Einerseits wirklich 180° zu drehen und andererseits dabei die gegriffene Hand so zu bewegen, dass der Tori nach der Drehung auch besser als der Uke da steht. Nach dieser guten Vorbereitung war es dann schon leichter in den Iriminagewurf zu kommen. Zur Auflockerung und allgemeinen Erheiterung wurde dann eine Runde „Sitzfangen“ gespielt. Danach wurde mit nur kleiner Abwandlung aus dem Iriminage die Technik Kiri Otoshi, bei der der Partner mit beiden Händen auf den Schultern freundlich auf den Weg in die Rückwärtsrolle gebracht wird. Auch hier konnte, wie auch schon am Anfang, gut geübt werden, den ganzen Körper aus der Mitte zu bewegen und nicht nur mit der Kraft der Arme. Als letzte Variante hatte der Uke die Aufgabe, das fallende Blatt zu üben. Mit einer kurzen und klaren Vorbereitung konnten das alle Teilnehmer probieren. Hier hat sich wieder sehr schön gezeigt, dass im Aikido Tori und Uke als Partner gut zusammenarbeiten und jeder in seiner Position die Ausführung üben und verbessern kann. Die Herausforderung am Ende war es alle vier gezeigten Techniken hintereinander weg vorzuführen. Von den Mutigen, die sich getraut haben, alle vier Techniken vorzuführen, hat die Gewinnerin aus Büchen auch einen Preis für die gute Vorführung bekommen.

In der Abschlussrunde hat sich in den positiven Rückmeldungen gezeigt, dass Spiele immer sehr gut ankommen.

 


Neuer Kinder- und Jugendbeauftragter

01.04.2024

Auf der Jahreshauptversammlung des Aikikai-Norddeutschland hat Jana nach mehreren Jahren wie Angekündigt ihren Rückzug vom Amt als Kinder- und Jugendwartin vollzogen. In Anerkennung ihrer Leistungen wurde sie mit dem Applaus der Anwesenden verabschiedet. Bei der Neuwahl wurde Kai Allermann vom ETV Hamburg als neuer Kinder- und Jugendbeauftragter bestätigt.


Neue Danträger im Landesverband

01.04.2024

Am 31.03. haben Sven (Tokai-Sports Flensburg) und Anne (Aikido-Schule Greifswald) auf dem Osterlehrgang von Meister Asai in Reinbek erfolgreich ihre Prüfung zum ersten Dan abgelegt. Der Landesverband gratuliert seinen neuen Danträgern ganz herzlich und auch den anderen Prüflingen, die an diesem langen Wochenende ihre Prüfungen abgelegt haben.